Firmenfitness

Fit und motiviert durch Betriebliche Gesundheitsförderung 

Wer sich im Job wohl fühlt, ist weniger krank.

Das ist nicht nur gut für den/die Arbeitnehmer(in), sondern nützt auch dem Arbeitgeber!


468 Millionen Tage fallen die Beschäftigten in Deutschland pro Jahr krankheitsbedingt aus. 

In Unternehmen mit schlechtem Betriebsklima ist der Krankenstand um 30 Prozent höher als in anderen Betrieben.

Erfolgreiche Unternehmen organisieren deshalb ihre Arbeit so, dass ihre Beschäftigten gesund, motiviert und produktiv arbeiten können.

Die Vorteile für das Unternehmen auf einen Blick:

•  Der Arbeitgeber kann seinen Mitarbeiter(inne)n mit dem Angebot der Firmen-Fitness einen betrieblichen Bonus anbieten, der steuerliche Vorteile ermöglicht.

•  Ein hoher gesundheitlicher Nutzen, insbesondere bei sitzenden Tätigkeiten (Büroarbeiten) sind Rücken- und Herz-Kreislauf-Training sehr empfehlenswert.

•  Kostensenkung durch eine Minimierung der durchschnittlichen Krankheitsrate.

•  Steigerung der Produktivität und Motivation der Mitarbeiter(innen).

Steuerliche Vorteile für das Unternehmen:

Mit dem Jahressteuergesetz hat die Politik Anfang 2009 die Weichen gestellt, um die Gesunderhaltung der Firmenmitarbeiter(innen) auch von betrieblicher Seite zu unterstützen. Dieses Gesetz bietet erstmals auf der Grundlage eindeutiger steuerrechtlicher und sozialversicherungsrechtlicher Vorgaben die Möglichkeit, bestimmte Leistungen einer Fitnessanlage staatlich zu subventionieren.

500 Euro pro Mitarbeiter(in) und Jahr darf eine Firma für Maßnahmen der Gesundheitsförderung ausgeben, ohne dass Steuern und Abgaben dafür erhoben werden.

Allerdings ist die normale Mitgliedschaft in einem Fitnessstudio nicht förderungswürdig, dies bleibt auch in Zukunft Privatsache. Die Steuerbefreiung greift nur für Maßnahmen auf der Grundlage der gesundheitsfachlichen Bewertung der Krankenkassen. 

Zu diesem Zweck ist es empfehlenswert, wenn Arbeitgeber im Vorfeld entweder eine kostenfreie Anrufauskunft gemäß § 42e Einkommenssteuergesetz beim zuständigen Finanzamt einholen oder die Bewertung der geplanten Maßnahme mit der Krankenkasse abklären.


Wie läuft die betriebliche Gesundheitsförderung ab?

•  Ihre Firma und Aerofit® schließen einen Rahmenvertrag und personengebundene Einzelverträge über die betriebliche Gesundheitsförderung, wobei wir Ihrem Unternehmen einen Rabatt auf die zurzeit gültige Preisliste gewähren.

•  Die Mindestteilnehmerzahl beträgt ca. 10 Mitarbeiter(innen).

•  Die Mindestlaufzeit ist 1 Jahr, um einen dauerhafter Erfolg erzielen zu können.

•  Das Unternehmen erhält eine gesonderte Rechnung über die Gesundheitsfördungsmaßnahmen.

Für weitergehende Informationen und ein persönliches Gespräch stehen wir allen interessierten Unternehmen jederzeit gern zur Verfügung. 0 57 32- 68 68 26-0

Folgende Firmen aus unserer Region sind bereits unsere Partner in Sachen Firmenfitness: